Screenforce Academy geht in nächste Runde

Geballte TV-Insights

Die Screenforce Academy geht in Kooperation mit ausgewählten Hochschulen, wie FH St. Pölten, FHWien der WKW und dem Institut für Publizistik und Kommunikationswissenschaft der Universität Wien, in die nächste Runde: Die Teilnehmer erwarten spannende Insights zu den Trends in der Bewegtbildwerbung – von Reality-TV über Influencer-Einbindung bis hin zu künstlicher Intelligenz sowie Einblicke in alle Facetten der Programmplanung und -entwicklung für sämtliche Kanäle. Studenten, Berufseinsteiger, junge Marketer und Interessierte haben die Möglichkeit, über drei kompakte Vormittage und in zwölf spannenden Slots, ihr TV-Wissen zu erweitern und damit ihre Karrierechancen nachhaltig zu erhöhen. Kurzweilig, nahbar und interaktiv geben Experten aus den führenden deutschen Entertainmenthäusern und Vermarkter sowie renommierte Referenten praxisnahe Einblicke in Form von Keynotes, Cases, Talks. Moderatorin Viviane Geppert führt gewohnt sympathisch durch das informative Programm.

„Konvergentes Denken ist für eine wirksame Kommunikationsstrategie in linearem TV und Sendermediatheken unabdingbar! Die Screenforce Academy liefert den persönlichen Wissensvorsprung und damit Wettbewerbsvorteil. Bei der Herbstausgabe steht die Kraft von Total Video im Medienkonzert im Vordergrund. Der Einsatz von Data Science und die Bedeutung des hochkarätigen und verlässlichen TV-Journalismus stellen weitere Schwerpunkte des Wissensaustausch dar“, kündigt Screenforce-Österreich-Sprecher Walter Zinggl (IP Österreich) an. Er ergänzt: „Drei spannende Vormittage bieten jungen Talenten eine attraktive und praxisnahe Weiterbildungsmöglichkeit samt Abschlusszertifikat.“

Branchengrößen zeigen, wie der Hase läuft

Als Speaker und Sparringpartner für die Teilnehmer haben sich unter anderem folgende Branchengrößen und Insider angekündigt: Malte Hildebrandt (Screenforce Deutschland), Pinar Atalay (RTL Deutschland), Thomas Ranft (Das Erste), Jan Pechmann (Diffferent Strategieagentur), Lars-Eric Mann (Ad Alliance/Mediengruppe RTL), Marc Egger (Mediengruppe RTL), Arno Schneppenheim (Banijay Productions Germany), Fabian Hambüchen (Olympiasieger und Eurosport-Experte) und Gernot Bauer (Eurosport), Sebastian Romanus (Studio71; Red Arrow/ProSiebenSat.1), Florian Passlick und Marvin Vogt (Eye Square), Lisa Schuhmann und Sebastian Grasmann (Pilot), Patrick Weinhold (Das Erste) sowie Jeannine-Denise Stuiber (Particibrand).

Die Screenforce Academy findet von 19. bis 21. Oktober 2021 jeweils vormittags statt. Damit können auch Arbeitgeber ihren jungen Talenten die Möglichkeit zur Teilnahme und gewinnbringenden Fortbildung ermöglichen. Die Teilnahme ist kostenlos. Details zum Programm und zur Anmeldung finden sich online auf screenforce.at. Ein Rückblick zur letzten Screenforce Academy im Frühjahr 2021 findet sich auf screenforce.de.

Über Screenforce

Screenforce ist die multinationale Gattungsinitiative der deutschen, österreichischen und schweizerischen TV-Vermarkter für Fernsehen, Video und Bewegtbild. Die breite Allianz aus zwölf Partnern repräsentiert über 95 Prozent des TV-Werbemarkts in der DACH-Region. Österreich ist durch die Arbeitsgemeinschaft TELETEST (AGTT) vertreten. Sie repräsentiert ihre Mitglieder: ATV, Goldbach Austria, IP Österreich, ORF, ORF-Enterprise, ProSiebenSat.1 PULS 4 und Servus TV. Mit wegweisenden Insights, aktuellen wissenschaftlichen Studien und inspirierenden Veranstaltungen bietet Screenforce Werbetreibenden und Agenturen brandaktuelle Informationen, um die beste Werbewirkung mit TV, Video und Bewegtbild zu erzielen. Weitere Informationen auf screenforce.at.