World TV Day 2017

World Television Day: Fernsehen bleibt die Nummer eins für effiziente Werbung

Bereits zum 21. Mal findet am 21. November 2017 der World Television Day der Vereinten Nationen statt. Der World Television Day 2017 wird weltweit von Fernsehsendern und ihren Branchenorganisationen unterstützt, darunter auch die Association of Commercial Television in Europe (ACT) und die Assocation of Television and Radio Sales Houses (egta), einer internationalen Vereinigung von über 140 Fernseh- und Radiowerbevermarktern.

Anlässlich des World Television Days präsentieren wir Ihnen interessante Daten zur Fernsehnutzung basierend auf Publikationen und Zahlen von Eurodata TV Worldwide (One TV Year in the World 2017), RTL AdConnect (TV Key Facts 2017), The Global TV Group und des VPRT (VPRT Mediennutzungsanalyse).

Das neue „The Global TV Deck“ fasst Marktdaten aus 19 Ländern der Welt zusammen und bietet der werbetreibenden Wirtschaft transparente und verlässliche Daten sowie neue Einblicke in die Welt der Fernsehwerbung. Führende Anbieter aus der weltweiten TV-Industrie steuern dafür Daten und technische Expertise bei, um die neue Datenbank künftig jährlich mit neuem Zahlenmaterial zu aktualisieren.

Neben klassischen Reichweiten werden in „The Global TV Deck“ auch Beliebtheit, Nutzungsdauer, Relevanz und Impact erhoben, um ein ganzheitliches Bild der Effizienz von Fernsehwerbung zu zeichnen. 

„In der komplexen Medienlandschaft ist ‚The Global TV Deck’ ein wichtiger Schritt, um exakte Daten zu erheben, die im globalen Vergleich die Effizienz des Mediums Fernsehen deutlich zum Ausdruck bringen. Das Ganze ist mehr als die Bestandteile des Einzelnen: Wir sehen erstmals ein großes Bild von der Kraft des Fernsehens!“, kommentiert egta-Präsident Fabrice Mollier (TF1) die gemeinsame Erhebung.

Unschlagbare Reichweite

„The Global TV Deck“ zeigt, dass Fernsehen täglich rund 70 Prozent der Bevölkerung eines Landes erreicht. Im Wochenschnitt sind es bereits rund 90 Prozent und in der Monatsbetrachtung wird nahezu die Gesamtheit der Bevölkerung erreicht. In Finnland werden beispielsweise rund 97 Prozent der Bevölkerung pro Monat mit Fernsehen erreicht. Eine durchschnittliche Fernsehkampagne in Brasilien erreicht durchschnittlich 797 Millionen Sichtkontakte. Die Kombination aus enormer Reichweite und langer Nutzungsdauer macht das Medium Fernsehen unverzichtbar für erfolgreiche Kampagnen.

Einzigartige Beliebtheit

Fernsehen ist mit Abstand die beliebteste Form, Bewegtbildinhalte zu konsumieren. 90 Prozent des Bewegtbildkonsums weltweit entfallen auf Fernsehen. Auch in der jungen Millennial-Zielgruppe entfallen noch 73 Prozent des Videokonsums auf klassisches Fernsehen. In den Niederlanden erreicht Fernsehen sogar 94,4 Prozent des gesamten Bewegtbildkonsums. 69,4 Prozent des Videokonsums 15- bis 34-jähriger Irinnen und Iren entfällt ebenfalls auf Fernsehen.

Starke Nutzungsdauer

Trotz der starken Disruption am Medienmarkt zeigt sich Fernsehen in Sachen Nutzungsdauer als verlässlicher Fels in der Brandung. Trotz Streaminganbietern wie Netflix und der Videoplattform YouTube bleibt die Nutzungsdauer von Fernsehen in der langfristigen Betrachtung konstant. In Spanien ist die Nutzungsdauer im letzten Jahrzehnt beispielsweise von 3:39 Stunden sogar auf 3:51 Stunden gestiegen. Bei den Millennials steigt die Fernsehnutzung mit zunehmenden Alter. In Italien liegt sie bei 16- bis 24-Jährigen noch bei 2:13 pro Tag und wächst dann auf 2:38 Stunden bei 25- bis 34-Jährigen und weiter auf 3:23 bei Gleichaltrigen, die bereits Kinder haben.

Hohes Vertrauen und Impact

Fernsehen ist die Werbeform, die das höchste Vertrauen bei Seherinnen und Sehern erreicht. Zudem löst sie wie keine andere Werbeform Emotionen aus und unterhält die Konsumentinnen und Konsumenten. In Kanada geben beispielsweise 36 Prozent der Erwachsenen an, Werbeinhalte aus dem Fernsehen vertrauenswürdig zu finden, während dieser Wert bei Digitalwerbung nur zehn Prozent erreicht. In Großbritannien nennen 58 Prozent der Befragten, dass Fernsehwerbung sie emotional anspricht – bei Social Media liegt dieser Wert nur bei neun Prozent und bei Tageszeitungen bei sechs Prozent.

Vortreffliche Effizienz

Fernsehwerbung ist auch deswegen so beliebt, weil sie nachweislich wirkt! In Australien erzielt ein eingesetzter Werbe-Dollar einen Return-on-Invest von 1,7 Dollars. Der Wiedererkennungswert von Fernsehwerbung ist in Belgien mit 42 Prozent fast dreimal so hoch wie bei YouTube-Werbung. In den Vereinigten Staaten setzen auch disruptive Unternehmen wie Airbnb und Fitbit auf klassische Fernsehwerbung und verzeichnen eine signifikante Steigerung der Zugriffe auf ihre Websites. In Frankreich steigen die Zugriffe auf die Website des werbetreibenden Unternehmens während einer Fernsehkampagne durchschnittlich um 44 Prozent. In Großbritannien steigert Fernsehwerbung die Effizienz einer Kampagne um durchschnittlich 40 Prozent. In Deutschland steigert Fernsehen den Return-on-Invest einer Radiokampagne um 222 Prozent, einer Out-of-Home-Kampagne um 123 Prozent und einer Printmagazin-Kampagne um 112 Prozent. 

Buchen Sie Erfolg!

Ihre Ansprechpartner

Petra Silbermair
Leiterin Sales
Fernsehen und Radio
+43 664 6278969
+43 1 87077-14719
Dorit Wolkenstein
Leiterin Sales
Special Advertising
+43 664 6278975
+43 1 87077-14742