Pressemitteilung

ORF-AWARDS: Auszeichnung für kreatives Teamwork

Wien,

Stolze Preisträger von ORF-SPOT, ORF-WERBEHAHN und ORF-ONWARD bei der Verleihung der ORF-AWARDS und ORF-Programmpräsentation.

Der Run auf die ORF-AWARDS war groß. Sie sind der einzige Preis in der Kommunikationsbranche, der Auftraggeber, Kreativ- und Mediaagenturen sowie Produktionsfirmen für herausragende Zusammenarbeit gemeinsam auf die Bühne bittet. Über insgesamt 235 Einreichungen konnte sich die ORF-Enterprise heuer freuen. Sie wurden von einer 51-köpfigen Expertenjury gesichtet und beurteilt. Elf der begehrten Awards wurden am Donnerstagabend im Rahmen der ORF-Programmpräsentation an die würdigen Preisträger überreicht. Sie zeichnen die besten Kampagnen in Fernsehen, Radio und Digital aus. ORF-TOP SPOT, ORF-WERBEHAHN und ORF-ONWARD würdigen das Teamwork aller Beteiligten, das aus kreativen Ideen große Werbewirkung in den Qualitätsmedien des ORF wachsen lässt.

Zu den Preisträgern des Abends zählen Volkswagen, T-Mobile Austria, XXXLutz für die auch international mehrfach prämierte Wahlwerbung, Erste Bank, Global 2000, Hornbach, Drei sowie die Medizinische Universität Wien. Volkswagen sichert sich gleich zwei Awards: Den ORF-TOP SPOT INTERNATIONAL für die VW-Robo-Golf-Fernsehspots und den ORF-ONWARD in Gold für die Digitalkampagne für den VW T-Roc. Über zwei Awards kann sich auch T-Mobile Austria freuen und sichert sich einen ORF-TOP SPOT in Gold sowie einen ORF-ONWARD in Bronze für die Kampagne „Loyal ≠ Egal“.

ORF-AWARDS zeigen Bedeutung von Qualität für Werbewirkung

„Relevanz, Reichweite, journalistische Qualität und rot-weiß-rote Inhalte der ORF-Medien sind der Schlüssel zu großer Werbewirkung. Der ORF ist der starke Partner der heimischen Kreativwirtschaft. Die Preisträgerinnen und Preisträger der ORF-AWARDS zeigen, dass große Werbeerfolge und nationale Wertschöpfung Hand in Hand gehen“, betont ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz.

„Information, Kultur, Unterhaltung und Sport, die regelmäßig 6,51 Millionen Menschen in Fernsehen, Radio und Digital erreichen sind die Säulen für große Werbeerfolge. Die mit den ORF-AWARDS ausgezeichneten Kampagnen stehen für den Erfolg, den mutige Auftraggeber mit kreativer Exzellenz jeden Tag im ORF erzielen. Großartige Teams machen Werbung, die begeistert und ihr Ziel erreicht. Diese Leistung bittet die Experten-Jury aus Auftraggebern, Kreativ- und Mediaagenturen sowie Produktionsfirmen auf die Bühne!“, gratuliert ORF-Enterprise-CEO Oliver Böhm.

51 Juroren beurteilten 235 Einreichungen

Die besten Digitalkampagnen, die mit dem ORF-ONWARD ausgezeichnet werden, jurierten Markus Biegler (Nespresso Österreich), Bettina Binder (Allianz Elementar Versicherungs AG), Patrick Bogeschdorfer (Pulpmedia), Diego del Pozo (TUNNEL23), Georg Feichtinger (Heimat Werbeagentur), Andreas Fraunberger (Junge Römer), Eva Friedrich-Liebenberg (Territory Media), Ronald Hochmayer (Mediaplus), Marcus Hornek (Ogilvy & Mather), Konstantin Jakabb (Virtue Austria), Irene Sagmeister (We Love\TBWA Wien), Barbara Sailer (MediaCom), Michael Stebegg (Goldkinder), Gabriele Weichselbraun (Interwetten), Georg Wenger (T-Mobile Austria) und Andreas Zachbauer (artworx).

Exzellente Fernsehwerbung wird mit dem ORF-SPOT ausgezeichnet. Die Jury setzte sich zusammen aus Christine Antlanger-Winter (Mindshare), Christoph Bösenkopf (Wirz Werbeagentur), Mariusz Jan Demner (Demner, Merlicek & Bergmann), Dieter Klein (PPM Filmproductions), Ralf Kober (Springer & Jacoby), Josef Koinig (Jung von Matt/Donau), Thomas Mayer (T-Mobile Austria), Georg Moringer (JERKfilms), Jörg Pizzera (McDonald’s), Tina Plötzeneder (UM PanMedia), Christian Rausch (Hutchison Drei Austria), Gernot Schaffler (Sabotage Filmproduktion), Mario Stadler (Erste Bank), Thomas Tatzl (DDB Wien), Florian Thalheimer (IKEA Austria), Andreas Vretscha (MediaCom) und Herbert Rohrmair-Lewis (Zum goldenen Hirschen).

Unüberhörbare Werbeerfolge in den ORF-Radios werden mit dem ORF-WERBEHAHN prämiert. Die besten Radiospots beurteilten Ursula Arnold (Mindshare), Harry Bergmann (Demner, Merlicek & Bergmann), Lukas Grossebner (Merlicek & Grossebner), Jürgen Haiden (Cosmix Studios), Paul Hetfleisch (Carat Austria), Edmund Hochleitner (WIEN NORD), Petra Kloss (Tic Music), Doris Kronberger-Ostler (Havas Media), Clemens Marx (Marx Tonkombinat), Ines Schiermann (Blautöne), Eva Oberdorfer (We Make), Andreas Putz (Jung von Matt/Donau), Martin Riegler (Soundfeiler), Reinhard Rosenauer (Berglandmilch), Regina Seimann (ARBÖ) und Katharina Szücs (Kitzbühler Alpen Marketing).

Kreativwirtschaft gratuliert den würdigen Preisträgern der ORF-AWARDS 2018

Auf Einladung von ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz und ORF-Enterprise CEO Oliver Böhm gratulierten den Preisträgern unter anderem: Christian Aberer (Samsung), Josef Almer (Unique Relations), Heinrich Ambrosch (Satel Film), Ursula Arnold (Mindshare), Hans Arsenovic (Sun Company), Birgit Becher (Mastercard), Nadja Bernhard (ORF), Gernot Blümel (Medienminister), Thomas Bokesz (IPG Media Brands), Christian Brandt di Maio (Gewista), Philipp Breitenecker (Elektra Bregenz), Hans Bürger (ORF), Josef Cap (SPÖ), Jürgen Colombini (Unique Relations), Beatrice Cox-Riesenfelder (ORF-Enterprise), Robert Dassel (AANDRS), Marco de Felice (Drinberger de Felice Grüber), Diego del Pozo (TUNNEL23), Mariusz Jan Demner (Demner, Merlicek & Bergmann), Birgit Denk (Schauspielerin), André Eckert (interactive advertising bureau austria), Monika Eigensperger (ORF), Serge Falck (Schauspieler), Markus Fallenböck (VGN), Herbert Fechter (Fechter Management), Peter Felsbach (Voest Alpine), Andreas Ferner (Kabarettist), Jörg Fessler (Fessler Werbeagentur), Christoph Feurstein (ORF), Harald Fleischer (ÖAMTC), Manfred Gansterer (Futura), Gerald Ganzger (Lansky, Ganzger + Partner), Ulrike Glatt (Henkel CEE), Michael Götzhaber (ORF), Günther Haas (Raiffeisen NÖ-Wien), Richard Haas (Initiative Media), Daniela Hahn (Media 1), Peter Hanke (Stadtrat), Magdalena Hankus (Wiener Stadthalle), Sonja Horner (Wirtschaftskammer Österreich), Kristina Inhof (ORF), Katharina Jeschke (IMZ), Michael Kapfer (Lowe GGK), Klemens Karwinsky (The Walt Disney Company), Lilian Klebow (Schauspielerin), Christoph Klingler (CTS Eventim), Nikolaus Klingohr (Interspot), Nils Klingohr (Interspot), Alexander Knechtsberger (DocLX), Ralf Kober (Springer & Jacoby), Rudi Kobza (Kobza and the hungry eyes), Marcin Kotlowski (WH-Medien), Günther Kräuter (Volksanwaltschaft), Joachim Krügel (Media 1), Andreas Ladich (Flughafen Wien), Alexander Langgruber (Yield), Reinhard Lischka (ACTS), Annabell Loebell (Loebell und Norberg), Helmut Löschenberger (Österreichische Sportwetten), John Lüftner (Superfilm), Andreas Martin (Isobar), Winnie Matzenauer (Verbund), Markus Mazuran (WIEN NORD), Franz Medwenitsch (Verband der Österreichischen Filmwirtschaft), Beate Meinl-Reisinger (NEOS), Franz Merlicek (Merlicek-Grossebner), Stefan Miklauz (Dog’s Love), Maimuna Mosser (IKEA), Andreas Nadler (ORF), Philipp Newald (Österreichische Sportwetten), Omid Novidi (OMD), Karl Pachner (ORF), Clemens Pig (APA), Dieter Pivrnec (Lowe GGK), Jörg Pizzera (McDonald’s), Elisabeth Plattensteiner (Purpur Media), Thomas Prantner (ORF), Christian Rainer (Profil), Carina Resch (Ja! Natürlich), Peter Resetarits (ORF), Catharina Riess (Nespresso), Herbert Rohrmair (Zum goldenen Hirschen), Wolfgang M. Rosam (Rosam gGrünberger Change Communication), Andreas Rudas (Arthur D Little), Vera Russwurm-Hofbauer (Hofpower TV), Irene Sagmeister (TBWA), Stephanie Schubert (BILLA), Gregor Schütze (Schütze), Reinhard Schwarzinger (Creativ Club Austria), Franz Solta (Infoscreen), Robert Steiner (Family Entertainment), Oliver Stribl (RTR), Ingrid Thurnher (ORF), Elisabeth Totzauer (ORF), Martin Traxl (ORF), Didi Tunkel (Splashline), Wolfgang Übl (Cayenne), Oliver Voigt (Österreich), Andreas Vretscha (MediaCom), Tom Walek (ORF), Gabriele Weichselbraun (Interwetten), Walter Wendt (Toyota Frey), Gunnar Widhalm (Unilever), Bernd Wilfinger (WIEN NORD) und Wolfgang Zekert (Österreich).

Kathrin Feher
Leiterin
B2B Communications
+43 664 6278984
+43 1 87077-15069