25 Jahre World Television Day

Vom Röhrenfernseher auf alle Screens

Am 21. November 2021 wurde der World Television Day auf Initiative der Vereinten Nationen (United Nations Regional Information Centre for Europe), The Association of Commercial Television in Europe (ACT), The Global TV Group und EGTA bereits zum 25. Mal gefeiert. Der Welttag des Fernsehens wurde 1996 von der UNO ausgerufen – drei Jahre, bevor die ersten Flachbildfernseher auf den Markt kamen. Diese kosteten damals übrigens rund 13.000 Euro. Erst 2006 wurden die ersten HD-Geräte auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin vorgestellt. Noch jünger ist die Geschichte der mit dem Internet verbundenen Smart-TVs und der Smartphones.

Die Gründung des World Television Days erfolgte vor dem Hintergrund des zunehmenden Einflusses des Fernsehens und seiner demokratiepolitischen Bedeutung. TV befand sich damals am Sprung vom elitären Medium für Wohlhabende zum Breitenmedium für die ganze Welt. Dank Smartphones und Internet ist TV heute auf wirklich allen Screens angekommen. Es ermöglicht den Menschen rund um den Globus freien Zugang zu journalistisch fundierter Information und herausragender Unterhaltung auf leistbaren Devices. Mit der Entwicklung der Verbreitungswege ist TV orts- und zeitunabhängig geworden. Es bietet Nutzungsmöglichkeiten, die bei Gründung des World Television Days kaum denkbar gewesen wären und selbst in damaligen Science-Fiction-Filmen unvorstellbar waren.

„Für Werbetreibende ist in den vier ORF-Fernsehsendern jeden Tag World Television Day. Die ORF-Enterprise bietet das treffsichere rot-weiß-rote Qualitätsumfeld für fantastische Werbeerfolge. Die attraktiven Angebote im ORF-Fernsehen und der ORF-TVthek bieten auch kleinen Budgets die Möglichkeit, große Werbewirkung zu entfalten und die Menschen in Österreich effizient zu erreichen. Am 25. World Television Day möchten wir unseren Blick auf alle Screens richten: Das ORF-Fernsehen ist immer und überall, wo die Menschen es sehen möchten – am Big Screen im Wohnzimmer ebenso wie am Smartphone“, so ORF-Enterprise Geschäftsführer Oliver Böhm

„Kein anderes Medium hat sich in so kurzer Zeit so rasant und fundamental entwickelt wie das TV. Jedes Jahr kommen neue Devices hinzu, die zusätzlichen TV-Konsum ermöglichen. Sendermediatheken bieten ein Nutzungserlebnis, das sich dem Anspruch der Menschen an Mobilität und Individualität anpasst. TV-Inhalte und TV-Werbung erreichen die Konsumentinnen und Konsumenten flexibel und zielgerichtet auf dem Bildschirm, dem sie ihre Aufmerksamkeit widmen“, meint Screenforce-Österreich-Sprecher Walter Zinggl (IP Österreich).

"Das Fernsehen hat uns während der COVID-19-Pandemie miteinander verbunden und uns informiert, aufgeklärt, unterhalten und sogar inspiriert. Während der jüngsten COP26-Konferenz spielten Fernsehsender aus aller Welt eine wichtige Rolle, um die Herausforderungen und Lösungen aufzuzeigen, mit denen wir gemeinsam den Klimawandel bekämpfen können. Es lebe das Fernsehen als verbindendes Medium", so Caroline Petit, Officer in Charge & Deputy Director, United Nations Regional Information Centre for Europe (UNRIC).

Ein Spot für alle Bildschirme der Welt

Die Omnipräsenz des TVs auf allen Screens steht im Zentrum des diesjährigen Spots, der von teilnehmenden Sendern am 21. November 2021 rund um die Welt ausgestrahlt wurde. Die intensive Nutzung von Videoinhalten zeigt sich auch bei einem Blick auf den österreichischen Markt in der aktuellen Bewegtbildstudie von RTR und Arbeitsgemeinschaft Teletest. 99 Prozent der österreichischen Bevölkerung nutzt wöchentlich Videoangebote. Trotz zahlloser neuer Anbieter entfällt der Löwenanteil weiterhin auf TV, das über 70 Prozent der 14- bis 49-Jährigen täglich konsumieren. Rund 63 Prozent ihres täglichen Videokonsums entfallen auf Fernsehinhalte, die sowohl live, zeitversetzt, im Stream oder on demand gesehen werden.

Die Bedeutung des freien Zugangs zu vertrauenswürdiger Information zeigt sich besonders in herausfordernden Zeiten, in denen Medien einordnen und versachlichen. Mit der massiven Vervielfachung der Verbreitungswege wird TV seinem demokratiepolitischen Auftrag gerecht und schafft es, die Menschen mit Videoinhalten zu erreichen und damit die Diskussion über aktuelle Inhalte anzuregen. Nicht minder wesentlich ist die Unterhaltung, die mit erstklassigen Filmen, fesselnden Serien und spannenden Live-Events verbindet. Das gemeinsame Erleben von Inhalten ist das Gegenteil zur Defragmentierung der Gesellschaft in sozialen Medien.

 

„TV ist auf allen Bildschirmen und Devices für alle da und erreicht die Menschen. Der diesjährige Spot zum World Television Day feiert die Gemeinsamkeit und die großen Emotionen, die Menschen aufmerksam vor ihren Bildschirmen mit TV-Inhalten erleben“, so Zinggl zum diesjährigen Welttag des Fernsehens.

Es ist nur allzu passend, dass wir anlässlich des 25. Jahrestages des World TV Days nicht nur auf die bisherige Entwicklung des Fernsehens zurückblicken, sondern auch einen Blick in die Zukunft dieses großartigen Erfolgsmediums werfen. Es liegt geradezu in der DNA dieses Mediums, sich ständig zu verändern und den Bedürfnissen unserer Zeit gerecht zu werden, indem es Zuschauern, Fernsehsendern und Vermarktern gleichermaßen neue Plattformen, neue Möglichkeiten und Raum für neue Ideen bietet. In diesem Sinne freuen wir uns auf die nächsten 25 Jahre und die vielen Innovationen, die das Fernsehen hervorbringen wird, um ein noch fesselnderes Erlebnis zu bieten", so Katty Roberfroid, Director General, egta.

Buchen Sie Erfolg: Setzen Sie auf die reichweitenstarken ORF-Fernsehsender!

Partnerinnen und Partner der ORF-Enterprise feiern täglich fantastische Werbeerfolge im ORF-Fernsehen. Mit den vier Fernsehsendern des ORF erreichen sie die Menschen in Österreich auf allen Screens – vom Big Screen im Wohnzimmer bis zum Smartphone. ORF 1, ORF 2, ORF III und ORF SPORT + informieren und unterhalten die Seherinnen und Seher – live, zeitversetzt, on demand, im Stream, online und natürlich in der reichweitenstarken ORF-TVthek.

Ihre Ansprechpartner/in

Christopher Haberlehner
Leiter Sales
Fernsehen und Radio
+43 664 6278782
+43 1 87077-12298
Mag. (FH) Matthias Seiringer
Leiter Sales
Digital
+43 664 8178492
+43 1 87077-15067
Dorit Wolkenstein
Leiterin Sales
Special Advertising
+43 664 6278975
+43 1 87077-14742

Über The Global TV Group

The Global TV Group ist ein informeller Zusammenschluss von Rundfunkanstalten und Vermarktungsunternehmen in Europa, den USA, Kanada, Australien und Lateinamerika, deren gemeinsames Ziel es ist, TV zu fördern und Werbetreibenden, Journalisten, Agenturen und Branchenkollegen die Wirksamkeit und Beliebtheit des Mediums zu vermitteln. Weitere Informationen auf http://www.theglobaltvgroup.com.

Über die Association of Commercial Television in Europe (ACT)

Europäische TV-Anstalten unterhalten und informieren täglich mehrere hundert Millionen EU-Bürger in tausenden Kanälen, die in ganz Europa verfügbar sind. Die Association of Commercial Television in Europe vertritt die Interessen von 29 führenden kommerziellen Rundfunkanstalten in ganz Europa. Die ACT-Mitgliedsunternehmen finanzieren, produzieren, fördern und verbreiten Inhalte und Dienste, die Millionen von Europäern auf allen Plattformen zugutekommen.  Die ACT tritt für einen gesunden und nachhaltigen kommerziellen Rundfunksektor ein, der eine wichtige Rolle in der europäischen Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur einnimmt. Weitere Informationen auf https://www.acte.be

Über die EGTA

In der EGTA sind die privaten sowie öffentlich-rechtlichen europäischen TV- und Radiovermarkter vereinigt. Die EGTA beschäftigt sich unter anderem mit regulatorischen Fragen, Reichweitenmessung, Verkaufsmethoden, Interaktivität, Cross-Media, technischen Standards, neuen Medien etc. In ihrer über 40-jährigen Geschichte hat sich die EGTA zum Kompetenzzentrum für TV- und Radiowerbung in Europa entwickelt. Die EGTA zählt mehr als 150 Mitglieder, die in 43 Ländern tätig sind. Weitere Informationen auf http://www.egta.com.

Über Screenforce

Screenforce ist die multinationale Gattungsinitiative der deutschen, österreichischen und schweizerischen TV-Vermarkter für Fernsehen, Video und Bewegtbild. Die breite Allianz aus zwölf Partnern repräsentiert über 95 Prozent des TV-Werbemarkts in der DACH-Region. Österreich ist durch die Arbeitsgemeinschaft TELETEST (AGTT) vertreten. Sie repräsentiert ihre Mitglieder: ATV, Goldbach Austria, IP Österreich, ORF, ORF-Enterprise, ProSiebenSat.1 PULS 4 und Servus TV. Mit wegweisenden Insights, aktuellen wissenschaftlichen Studien und inspirierenden Veranstaltungen bietet Screenforce Werbetreibenden und Agenturen brandaktuelle Informationen, um die beste Werbewirkung mit TV, Video und Bewegtbild zu erzielen. Weitere Informationen auf https://www.screenforce.at