Glanzvolles Comeback mit strahlenden Gewinnern

Gewinner des Media Awards stehen fest

Nach einem Jahr Pause kommt der rundum erneuerte Media Award am Dienstagabend erstmals in Form einer glanzvollen Awardshow im Wiener Leopoldmuseum mit neuer Strahlkraft zurück. Komplett neu definierte Kategorien zollen der Digitalisierung Tribut und unterstreichen die Relevanz von Medien, Daten und Content. Beim neuen Media Award werden Arbeiten aus zwei Jahren ausgezeichnet, womit Media-Exzellenz gewürdigt wird, die vor und während der Pandemie das herausragende Zusammenspiel österreichischer Medien und lokaler Media-Kompetenz unter Beweis stellt. Entsprechend hoch ist das Interesse am wichtigsten Award für Media-Exzellenz, der eine gemeinsame Initiative von ORF-Enterprise, EPAMEDIA, Gewista, Goldbach Austria, Kleine Zeitung, Kronen Zeitung, RMS Austria und VGN Medien Holding ist: Mit 96 Arbeiten verzeichnet die Auszeichnung einen historischen Einreichrekord in der 17-jährigen Geschichte des begehrten Awards, der heuer mit zahlreichen Neuerungen aufhorchen lässt. 27 Arbeiten schafften es im neu organisierten, zweistufigen Juryverfahren auf die Shortlist. Heuer konnten Arbeiten aus den Jahren 2019 und 2020 eingereicht werden, die ein aufschlussreiches Bild über exzellente Media-Leistung vor und während der Pandemie zeichnen.

„Der Media Award zeigt in noch nie da gewesener Vielfalt und Qualität, dass der Erfolg einer Kampagne durch zwei elementare Faktoren bestimmt ist: Der Kompetenz, Expertise und Innovationskraft von Mediaagenturen, die fest am heimischen Markt verankert sind, und der exzellenten Kommunikationskraft österreichischer Medien. Diese bieten den Konsumentinnen und Konsumenten Relevanz und Vertrauenswürdigkeit und der werbetreibenden Wirtschaft ein verlässliches Umfeld, Transparenz und tragfähige Partnerschaften“, betont Andreas Janzek (Kleine Zeitung), Präsident des Vereins Media Award.

Media Award zeichnet Mindshare als „Agency of the Year“

Eingereicht werden konnte in den vier Kategorien „Exzellente Content-Integration“, „Exzellente Media-Innovation“, „Exzellenter Einsatz von Daten“ und „Exzellente Media-Strategie“. Die neuen Kategorien wurden in Zusammenarbeit mit den Marketingstudiengängen der FH St. Pölten entwickelt. Erstmals wird beim Media Award die „Agency of the Year“ ausgezeichnet.

Für diesen neuen Sonderpreis werden die Punkte aus gewonnen Awards und Shortlist-Platzierungen addiert. Der Titel geht an Mindshare für eine Gold-Auszeichnung für Volvo, eine Silber-Auszeichnung für Ö-Bonusclub, eine Bronze-Auszeichnung und eine weitere Shortlist-Platzierung für Billa. Über einmal Gold und einmal Bronze können sich Schöffel, Media Plus und Wien Nord Serviceplan freuen.

„Als erste Agentur in der Geschichte des Media Awards mit dem Titel ‚Agency of the Year‘ ausgezeichnet zu werden, ist eine besondere Ehre, weil dafür exzellente Mediaumsetzungen in allen Kategorien zählen“, sagt Arnold.

„Die Komplexität von Media nimmt durch Digitalisierung und Defragmentierung konstant zu. Die heute ausgezeichneten Arbeiten zeigen, dass die Wirkungskraft exzellenter Medialeistung in der Qualität österreichischer Medien und der lokalen Kompetenz der Mediaagenturen liegt. Werbetreibende Unternehmen, die auf dieses nationale Dream-Team vertrauen, zählen zu den klaren Gewinnern“, meint Andreas Janzek (Kleine Zeitung), Präsident des Vereins Media Award.

Zwei Hauptjurys ermitteln die Gewinner des neuen Media Awards

In den Kategorien „Exzellente Media-Innovation“ und „Exzellente Content-Integration“ jurierten unter der Leitung von Ronald Hochmayer (Mediaplus): Sibylle Blümel (Wavemaker), Inez Cerny (Media 1), Oliver Ellinger (Publicis Media), Joachim Feher (RMS Austria), Kathrin Feher (ORF-Enterprise), Raffaela Bartik (Exxpress), Barbara Klinser-Kammerzelt (FH St. Pölten), Andreas Martin (Porsche Media Creative), Maimuna Mosser (IKEA), Patrick Mülleder (Reichl und Partner), Andrea Peter (Mediaprint), Karin Seywald-Czihak (ÖBB Werbung), Martin Siuda (IAA Young Professionals), Mario Stadler (Erste Bank und Sparkasse), Jana Wiedemann (PKP BBDO) und Marcus Zinn (EPAMEDIA).

Unter dem Vorsitz von Ursula Arnold (Mindshare) beurteilten die Arbeiten in den Kategorien „Exzellente Media-Strategie“ und „Exzellenter Einsatz von Daten“ Josef Almer (Goldbach Austria), Nicole Artner (IPG Mediabrands), Michael Göls (Havas Village Vienna), Andrea Groh (Gewista), Marion Hengl (Dentsu), Jürgen Hofer (Horizont), Andreas Janzek (Kleine Zeitung), Helmut Kammerzelt (FH St. Pölten), Michael Katzlberger (Katzlberger AI), Markus Mazuran (Wien Nord Serviceplan), Omid Novidi (Mediacom), Lisa Riepl (Marketing Natives), Helmut Schoba (VGN Medien Holding), Ulf Schöttl (Manner), Melanie Schrieber (Austrian Airlines) sowie Reinhard Schwarzinger (Creativ Club Austria).

Wir gratulieren allen Preisträgerinnen und Preisträger des Media Awards 2021:

Exzellente Content-Integration Gold

Exzellenter Einsatz von Daten Gold

Exzellente Media-Innovation Gold

Exzellente Media-Strategie Gold

Glückwünsche über den Dächern Wiens

Beim anschließenden Get-together in der angesagten „Libelle“ genossen den Weitblick über Wien bei kühlen Drinks mit den Preisträgern auf Einladung von EPAMEDIA, Gewista, Goldbach Austria, Kleine Zeitung, Kronen Zeitung, ORF-Enterprise, RMS Austria und VGN Medien Holding unter anderem: Josef Almer (Goldbach), Claudia Anders (Rewe Group), Ursula Arnold (Mindshare), Lisa Auinger (Immofinanz), Claudia Bazanella (Hofer), Robert Beck (Epamedia), Martina Bertagnoli (Österreichische Lotterien), Oliver Böhm (ORF-Enterprise), Thomas Bokesz (IPG Mediabrands), Philipp Breitenecker (Elektra Bregenz), Roman Breithofer (Media 1), Bernhard Brückl (Kia), Inez Czerny (Media 1), Diego del Pozo (Tunnel 23), Anita Elöpatki (Volvo), Joachim Feher (RMS Austria), Kathrin Feher (ORF-Enterprise), Sophie Feiks (Performics), Michael Göls (Havas Village Vienna), Andrea Groh (Gewista), Gerhard Guenther (Digitalsunray Media), Daniela Gullner (Serviceplan), Christopher Haberlehner (ORF-Enterprise), Christina Halperin-Griesser (Kaufhaus Steffl), Jacky Hamid (DMB.), Marion Hengl (Dentsu), Ronnie Hochmayer (Mediaplus), Andreas Höglinger (Mediamarkt Saturn), Markus Hornek (Ogilvy), Günther Hummer (Vereinigte Bühnen Wien), Andreas Janzek (Kleine Zeitung), Christina Jung (Ö-Bonus Club), Helmut Kammerzelt (FH St. Pölten), Michael Katzlberger (Katzlberger AI), Barbara Klinser (FH St. Pölten), Ralf Kober (Springer & Jacobi), Anna-Carina Koopmann (Nissan), Joachim Krügel (Media 1), Stefan Kukacka (Beiersdorf), Hanna Maier (Ö-Bonus Club), Andreas Martin (Porsche Media Creative), Markus Mazuran (Wien Nord Serviceplan), Christoph Mierau (Wiener Gesundheitsverband), Milene Platzer (Kaufhaus Steffl), Helena Ponier (Palmers), Herbert Pratter (Dentsu), Doris Ragetté (RMS Austria), Roswitha Rieger (Publicis Media), Irene Sagmeister (We Love\TBWA), Petra Schenner (Payback), Helmut Schoba (VGN Medien Holding), Matthias Seiringer (ORF-Enterprise), Maria Seltner (Drei), Millad Shahini (Billa), Martin Siuda (IAA Young Professionals), Theresa Sternbach (Gewista), Alexandra Strobl (A1 Telekom Austria), Irene Ströck (Ströck), Andreas Tatzreiter (Spießer & Spinner), Gerhard Valeskini (Kronen Zeitung), Markus Wieser (Heimat Wien), Klaudia Winkler (Kobza And The Hungry Eyes), Markus Zinn (Epamedia) oder Alexander Zoubek (Division 4).

Über den Media Award

Der Media Award ist die wichtigste österreichische Auszeichnung für Media-Exzellenz und wird seit 2004 jährlich an Mediaagenturen, Werbetreibende und Werbeagenturen verliehen. Er ist eine Initiative von EPAMEDIA, Gewista, Goldbach Austria, Kleine Zeitung, Kronen Zeitung, ORF-Enterprise, RMS Austria und VGN Medien Holding. Der Media Award steht für die Qualität österreichischer Medien und österreichische Media-Exzellenz und hat die Zielsetzung, die verschiedenen Facetten von Media und den damit verbundenen Einsatz von österreichischen Medien auszuzeichnen. Damit wird das Bewusstsein für die Qualität von Media und die nachhaltige Wirkung von österreichischen Medien für den Werbeerfolg gestärkt. Weitere Informationen auf https://www.mediaaward.at.

Ihre Ansprechpartnerin

Kathrin Feher
Leiterin
B2B Communications
+43 664 6278984
+43 1 87077-15069