RADIOTEST 2020_2

Das ORF-Orchester spielt in Bestform

Ein herausforderndes erstes Halbjahr 2020 hat die ORF-Radios zur Höchstform auflaufen lassen und das Publikum applaudiert immer lauter. Der Marktanteil der ORF-Radios in der österreichischen Gesamtbevölkerung ist auf sehr hohem Niveau sogar noch um einen Prozentpunkt auf 75 Prozent gewachsen. Damit entfallen drei von vier gehörten Radiominuten auf die ORF-Radios. Die tägliche Hördauer stieg in der Gesamtbevölkerung innerhalb eines Jahres um fünf Minuten und liegt aktuell bei 200 Minuten oder 3 Stunden und 20 Minuten. Das ORF-Orchester spielt in einem riesigen Konzertsaal: Die ORF-Radios erreichen täglich 4,9 Millionen Menschen!

Der wahre Maestro der diesjährigen Radio-Festspiele ist abermals Hitradio Ö3. Österreichs beliebtester und erfolgreichster Sender hat seinen Marktanteil in der attraktiven Aktivgruppe der 14- bis 49-Jährigen um einen Prozentpunkt ausgebaut und bekommt Standing Ovations für 42 Prozent Marktanteil. Während Ö3 wächst, mussten sowohl der größte nationale private Radiosender Kronehit als auch die RMS-Top-Kombi in dieser Altersgruppe spürbare Einbußen hinnehmen.
 

Die wichtigsten Daten im Überblick für Ihren persönlichen Faktencheck:

Hitradio Ö3 erreicht in der Gesamtbevölkerung täglich unschlagbare 2,5 Millionen Hörer/innen und steigert seinen Marktanteil in der Aktivgruppe der 14- bis 49-Jährigen auf 42 Prozent!

radio FM4 erreicht täglich mehr als 250.000 Österreicherinnen und Österreicher (P 10+). 80 Prozent der FM4-Hörerinnen und Hörer entfallen auf die Aktivgruppe der 14- bis 49-Jährigen.

Ö1 steigert seine Tagesreichweite in allen ausgewiesenen Altersgruppen. In der Gesamtbevölkerung erreicht der vielfach ausgezeichnete Kultur- und Informationssender täglich 790.000 Hörer/innen.

„Vertrauen ist die Währung, die besonders im Krisenfall zählt. Viele Umfragen belegen das große Vertrauen der Menschen in Österreich in die Informationsleistungen der ORF-Radios – auch während der Corona-Zeit. Dafür möchte ich nicht nur unseren Mitarbeiter/innen Danke sagen, die während dieser Zeit trotz erschwerter Bedingungen exzellente Programme produziert haben, sondern vor allem unserem Publikum. Die ORF-Radios begleiten täglich etwa 5 Millionen Hörerinnen und Hörer in allen Lebenslagen – ich freue mich sehr über diese großartige Wertschätzung durch unser Publikum“, bekräftigt ORF-Radiodirektorin Monika Eigensperger.

„Hitradio Ö3 steht unumstößlich auf der Spitze des Podests und konnte seine Qualitäten als beliebtester Informations- und Unterhaltungssender voll ausspielen. Das Marktanteils-Wachstum von Österreichs erfolgreichstem Radiosender lässt aufhorchen und über 2,5 Millionen Hörerinnen und Hörer täglich sind der beste Klang in den Ohren für die werbetreibende Wirtschaft“, fasst ORF-Enterprise-CEO Oliver Böhm das Ergebnis zusammen. „Beim Wiederhochfahren der Wirtschaft ist Radio durch seinen schnellen Reichweitenaufbau und die kurzfristige Absatzförderung das beste Rezept, um der Krise zu trotzen. Das Wachstum des Marktanteils von Hitradio Ö3 bei den 14- bis 49-Jährigen zeigt der werbetreibenden Wirtschaft sehr deutlich, wo Botschaften gehört werden und schnell den Umsatz in die Höhe bringen“, so Böhm weiter. „Mit Hitradio Ö3 bedienen Sie sich der ersten Geige des ORF-Orchesters, mit der jeder Werbeauftritt zum großen Erfolg wird!“

Hitradio Ö3 dreht noch lauter auf!

Über 2,5 Millionen Hörerinnen und Hörer täglich sind dabei, wenn Österreichs größter Radiosender journalistisch kompetent über das aktuelle Geschehen berichtet, mit der besten Musik durch den Tag begleitet und mit pointierten Shows das ganze Land unterhält. Kaum zu glauben, aber gerade schwarz auf weiß belegt: In der attraktiven Aktivgruppe der 14- bis 49-Jährigen baut die erste Geige im ORF-Radio-Orchester ihren Marktanteil auf 42 Prozent aus und erreicht eine Tagesreichweite von 37,1 Prozent. Kleines, aber erfreuliches Detail am Rande: In der Steiermark wächst der Ö3-Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen deutlich auf 47 Prozent. Damit schließt die Steiermark zu Niederösterreich, Burgenland und Salzburg auf, wo ebenfalls rund die Hälfte der gehörten Radiominuten auf Ö3 entfallen.

FM4 und seine treue Community sind eine konstante Größe

Aus täglich über 250.000 treuen Hörerinnen und Hörern aus der jungen Avantgarde besteht die treue FM4-Community, die sich beim multilingualen Jugend-Kultursender des ORF „at home“ fühlt. Damit kommt FM4 auf einen konstanten Marktanteil von vier Prozent in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen und eine Tagesreichweite von fünf Prozent. In Salzburg stärkt der Sender mit seinem anspruchsvollen Programm abseits des Mainstreams seine Position im aktuellen RADIOTEST besonders deutlich und erhöht den Marktanteil in der gleichen Altersgruppe um drei Prozentpunkte auf sieben Prozent. Knapp 80 Prozent der weltoffenen und gebildeten FM4-Commnunity entfallen auf die Aktivgruppe der 14- bis 49-Jährigen, womit der Sender für die werbetreibende Wirtschaft einen einzigartigen Zugang zur jungen Zielgruppe bringt.

Kultiviertes Wachstum für Ö1

Beim vielfach ausgezeichneten Kultur- und Informationssender gehört das Reichweitenwachstum in letzter Zeit zum Programm. Mit mitreißender und hervorragend präsentierter Kultur, ausführlicher Information und Magazinen mit Tiefgang erreicht Ö1 immer mehr begeisterte Hörerinnen und Hörer. Der Marktanteil in der Gesamtbevölkerung steigt auf acht Prozent und die Tagesreichweite ebenfalls um einen Prozentpunkt auf zehn Prozent. Das entspricht 790.000 Hörerinnen und Hörern täglich. Besonders gut zulegen kann Ö1 im einwohnerstarken Niederösterreich, wo der Marktanteil um zwei Prozentpunkte auf sieben Prozent steigt und in Wien, wo er nun bei 14 Prozent liegt. In der attraktiven Aktivgruppe der 14- bis 49-Jährigen baut Ö1 die Tagesreichweite auf formidable 5,8 Prozent aus.

Die neun ORF-Regionalradios spielen alle Stückerln

Sie sind der hervorragende Klang der regionalen Identität: Die neun ORF-Regionalradios, die ihre Hörerinnen und Hörer mit Informationen aus der nächsten Umgebung und beliebter Musik durch den Tag begleiten. Sie bauen ihre Tagesreichweite auf 29,7 Prozent aus und erreichen einen Marktanteil in der Gesamtbevölkerung von 35 Prozent. Das sind 10 Prozentpunkte mehr Marktanteil als alle inländischen Privatradios zusammen aufweisen. Besonders viel Applaus bekommen die neun Bundesländer-Stars mit ihren mehr als 2,3 Millionen Hörerinnen und Hörern täglich im Burgenland, der Steiermark, Oberösterreich, Salzburg und Tirol. In diesen fünf Bundesländern ist die Tagesreichweite gestiegen und trägt zum Erfolg des grandiosen Ensembles der neun gefragten Solisten mit Lokalkolorit bei. Auch beim Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen haben sich die ORF-Regionalradios einen Schlussapplaus nach dem RADIOTEST verdient: Radio Wien legt im eigenen Bundesland auf zehn Prozent zu, Radio Oberösterreich gleich auf 16 Prozent und Radio Salzburg sogar auf 22 Prozent. Bravo!

Vielfalt in der neuen ORF-Radiothek

So unterschiedlich die zwölf ORF-Radios auch sind und jedes mit seinen Besonderheiten begeistert: In der neuen ORF-Radiothek kommen sie alle zusammen und erreichen die Österreicherinnen und Österreicher auch im digitalen Raum – live und sieben Tage on demand zum Nachhören.

Das neue digitale Radioangebot des ORF ist nicht nur ein Hörerlebnis für die Hörerinnen und Hörer, sondern auch ein Genuss für die werbetreibende Wirtschaft. Aufmerksamkeitsstarke Display- und Videowerbung ermöglicht Werbeerfolge für alle Sinne, zu jeder Zeit, auf jedem Device und überall. Hier kommt unüberhörbare und unübersehbare Werbewirkung im starken und vertrauenswürdigen Umfeld der ORF-Radios für große Werbeerfolge zusammen!

Buchen Sie Erfolg!

Lassen Sie von sich hören und uns über unüberhörbare Werbewirkung sprechen! Wir haben viel zu erzählen und zeigen Ihnen gerne im Detail, wie Sie von den ORF-Radios profitieren!

Ihre Ansprechpartner

Christopher Haberlehner
Leiter Sales
Fernsehen und Radio
+43 664 6278782
+43 1 87077-12298

Über den Radiotest 2020_2

Die Marktforschungsinstitute GfK Austria und Ankordata erheben in der Medienreichweitenstudie RADIOTEST anhand von telefonischen Interviews kontinuierlich die Radionutzungsdaten der österreichischen Bevölkerung ab zehn Jahren.

Soweit nicht anders vermerkt, beziehen sich die angeführten Reichweiten und Marktanteile auf den RADIOTEST 2020_2, Österreich, den Zeitraum Montag bis Sonntag und die Altersgruppe Personen zehn Jahre und älter, die teilweise als Gesamtbevölkerung bezeichnet wird. Aussagen betreffend aller Altersgruppen beziehen sich auf Personen zehn Jahre und älter (10+), 14 bis 49 Jahre und 35 Jahre und älter (35+). Vergleichende Angaben beziehen sich auf den RADIOTEST 2019_2. Fehler und Irrtümer vorbehalten.

Die genauen Ergebnisse des aktuellen RADIOTEST können Sie hier nachlesen.