ORF-Programm 2020

Die Höhepunkte des Fernsehjahres 2020

Ob Podcast oder TVthek, ob Live-Stream oder Video-on-Demand, ob mobiles Endgerät oder Fernsehcouch im Wohnzimmer, ob Web-App oder Live-Event – 2020 bieten alle ORF-Channels in TV, Radio und online in den Programmsäulen Information, Kultur, Sport und Unterhaltung eine Vielzahl rot-weiß-roter Highlights.

„Die Programmpräsentation führt eindrucksvoll die gesamte Bandbreite des ORF-Angebots vor Augen und zeigt in geballter Form, warum der ORF einer der erfolgreichsten öffentlich-rechtlichen Sender Europas ist. Zielgruppengerecht präsentieren die unterschiedlichsten trimedialen ORF-Angebote Highlights der Content-Säulen Information, Kultur, Sport und Unterhaltung. Diese Vielzahl öffentlich-rechtlicher Benchmark-Produktionen entsteht im Auftrag unserer Stakeholder – der Österreicherinnen und Österreicher, die uns, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des ORF, ihr tägliches Vertrauen entgegenbringen. Dieses ist unser höchstes Gut im tagtäglichen Wettbewerb Hunderter empfangbarer Sender.“, so Dr. Alexander Wrabetz, ORF-Generaldirektor.

„Das neue Programm des ORF bietet Höhepunkte für alle Österreicherinnen und Österreicher. Die Medien des ORF sind mit qualitativ hochwertigen, journalistisch verlässlichen und attraktiven Inhalten auf den vier Programmsäulen Information, Kultur, Unterhaltung und Sport der starke Partner für die werbetreibende Wirtschaft, um alle Zielgruppen im rot-weiß-roten Umfeld zu erreichen, dem die Österreicherinnen und Österreicher täglich ihr Vertrauen schenken: Im Fernsehen, Radio und dem größten Online-Nachrichtennetzwerk des Landes“, kommentiert ORF-Enterprise-CEO Oliver Böhm.

Fiction made in Österreich

Mit „Freud“ steht 2020 ein internationaler TV-Event auf dem Programm. In der achtteiligen ORF/Netflix-Koproduktion gibt Robert Finster den jungen Sigmund Freud und geht in Wien auf Möderjagd. Verbrechern auf der Spur sind auch in neuen Folgen die Cops von „Schnell ermittelt“, „Soko Donau“ und „Soko Kitzbühel“ sowie die „Vier Frauen“. Krimispannung in Wien ist angesagt, wenn dem „CopStories“-Team im gleichnamigen Spielfilm-Special eine mehr oder weniger „Stille Nacht“ bevorsteht. Mehr zum Lachen gibt es in der zweiten Staffel von „Walking on Sunshine“, wenn Proschat Madani, Robert Palfrader und Aaron Karl wieder Einblicke in die Wetterredaktion gewähren, sowie in der bereits fünften Staffel der Erfolgsserie „Vorstadtweiber“. Neues aus der ORF-Serienwelt bietet Ursula Strauss, wenn sie in „Wischen ist Macht“ mit ihrem Putztrupp durch die neue Comedyserie fegt.

„Die Toten von Salzburg“ werden 2020 ebenso fortgesetzt wie „Die Toten vom Bodensee“. Gleich dreimal wird in diesem Zeitraum am Austro-„Tatort“ ermittelt. Eventcharakter bietet der Dreiteiler „Vienna Blood“, der u. a. mit Juergen Maurer ins Wien der Jahrhundertwende und auf Mörderjagd führt. Weitere ORF-(Ko-)Produktionen sind „Ein Dorf wehrt sich“ mit Fritz Karl, „Herzjagen“ mit Martina Gedeck, „Lang lebe die Königin“ mit Hannelore Elsner, deren Rolle nach Elsners Tod von fünf hochkarätigen Schauspielerinnen als Hommage übernommen wurde, und „Vier Saiten“ mit Otto Schenk zu dessen 90. Geburtstag.

Ein kriminalistischer Streifzug durch die Steiermark, Salzburg, Vorarlberg, Tirol und Kärnten steht in neuen Filmen der ORF-Reihe „Landkrimi“ 2019/2020 auf dem Programm. Noch dieses Jahr führen Hary Prinz und Miriam Stein Ermittlungen um das „Steirerkreuz“, in Salzburg blicken Stefanie Reinsperger und Manuel Rubey in „Das dunkle Paradies“ und in Vorarlberg wollen Karl Markovics und Stefan Pohl „Das letzte Problem“ lösen. Und auch die humorvollen „Stadtkomödien“ gehen in die nächste Runde: In „Der Fall Gerti B.“ treffen Cornelius Obonya, Susi Stach und Karl Fischer noch 2019 aufeinander. Außerdem ist auch Philipp Hochmair ieder in Wien unterwegs, wenn er an der Seite von Andreas Guenther in zwei neuen Filmen „Blind ermittelt“.

Hochkarätiges und spannendes Kino

Mit „Die Schöne und das Biest“ feiert der Disney-Klassiker von 1991 als Realverfilmung mit Emma Watson und Dan Stevens ein Revival. Ebenfalls eine Neuauflage erlebt Agatha Christies „Mord im Orient Express“, wenn Kenneth Branagh als Hercule Poirot unter Stars wie Johnny Depp, Penélope Cruz, Judi Dench und Michelle Pfeiffer den Mörder sucht. Und auch „Jumanji“ kehrt zurück! Im Sequel des Fantasy-Abenteuers wird aus dem verstaubten Brettspiel ein Videospiel und damit die Geschichte gekonnt ins neue Jahrtausend geführt.

Geballte Superhelden-Power erwartet das Publikum auch im fünften Film im DC Extended Universe „Justice League“. Mit „Star Wars VIII: Die letzten Jedi“ setzt Regisseur Rian Johnson das legendäre Weltraum-Epos fort. Als Anti-Lehrer steht Elyas M’Barek auch im dritten Teil der „Fack ju Göhte“-Reihe wieder vor seiner Problemklasse und treibt sie an. Alle Hände voll zu tun haben auch Sebastian Bezzel und Simon Schwarz in der sechsten Rita-Falk-Verfilmung „Leberkäsjunkie“.

Hochkarätige Kinounterhaltung aus Österreich versprechen zahlreiche Produktionen, die vom ORF im Rahmen des Film/Fernseh-Abkommens unterstützt wurden. Darunter „Cops“ mit Laurence Rupp, Dominik Hartls Horrorkino „Die letzte Party deines Lebens“, das preisgekrönte Coming-of-Age-Drama „L’Animale“, Österreichs erfolgreichster Kinofilm mit Thomas Stipsits als „Love Machine“ und die Culture-Clash-Komödie „Womit haben wir das verdient?“

Vom Kinosaal auf die TV-Bildschirme kommen außerdem „3 Tage in Quiberon“ mit Marie Bäumer als Romy Schneider, Nikolaus Leytners Coming-of-age-Geschichte „Der Trafikant“ und die Glattauer-Verfilmung „Die Wunderübung“. Im Rahmen des Beethoven-Schwerpunkts widmet sich die „Coming-of-Genius“-Story „Louis van Beethoven“ mit u. a. Tobias Moretti und Cornelius Obonya dem Leben des Jahrhundertkomponisten.

Beste Unterhaltung mit großartigen Shows

Mit „Q1 Ein Hinweis ist falsch“ lädt Oliver Polzer bereits ab Dezember im ORF-1-Vorabend zum Mitraten ein. Und auch Clemens Maria Schreiner sorgt noch dieses Jahr mit einer neuen Panel-Show für beste Unterhaltung. Ein prominent besetztes Rateteam will mit viel Humor herausfinden, was „Fakt oder Fake“ ist. Noch lange nicht „Schluss mit lustig“ ist, wenn Gerald Fleischhacker den „satirischen Jahresrückblick 2019“ präsentiert. Parkett frei für Österreichs beliebteste TV-Show heißt es im März 2020 wieder,  wenn die 13. Staffel von „Dancing Stars“ auf dem Programm steht.

Mit dem „Eurovision Song Contest“ live aus Rotterdam ist Österreich auch 2020 Teil der größten Musikshow der Welt. Noch mehr Musik gibt es anlässlich von „50 Jahre Austropop“. ORF 1 steht anlässlich dieses Jubiläums ganz im Zeichen österreichischer Musik: Eine „Austropop-Chartshow“ führt durch die vergangenen Jahrzehnte, die „Late Night Music Session“ holt österreichische Musikerinnen und Musiker in die ORF-Tonstudios und im „ORF 1 Kultursommer“ sind Konzerte von Österreichs Festivalbühnen geplant. Und auch die „Amadeus Austrian Music Awards“, die selbst 20 Jahre feiern, stehen ganz im Zeichen des Austropop.

Nicht weniger bewährt, beliebt und 2020 wieder am Start: Kai Pflaumes Familienshow „Klein gegen Groß“, „Verstehen Sie Spaß?“ mit Guido Cantz, die Late-Night-Show „Willkommen Österreich mit Stermann & Grissemann“, Oliver Baiers Ratequiz „Was gibt es Neues?“, neue „Wir sind Kaiser“-Audienzen, das ORF-„Sommerkabarett“ und erneut das TV-Gipfeltreffen heimischer Kabarettgrößen am „Kabarettgipfel“ und bei den „Pratersternen“.

Kultur-Highlights in ORF 2

Die ORF-TV-Kultur widmet sich 2020 umfassend und hintergründig gleich mehreren bedeutenden Jubiläen, wie etwa dem 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven (u. a. mit dem Pausenfilm zum Neujahrskonzert, dem von Christoph Waltz inszenierten „Fidelio“ aus dem Theater an der Wien, der Doku „Beethoven reloaded“ oder „Rudolf Buchbinder spielt Ludwig van Beethoven: Klavierkonzerte 1–5“), 100 Jahre Salzburger Festspiele mit u. a. dem live zeitversetzt ausgestrahlten „Jedermann“, dem außergewöhnlichen Filmprojekt „Jedermann remixed“, dem Porträt „Die Präsidentin (AT)“ und aktuellen Bühnenproduktionen sowie 150 Jahre Musikverein. Themen sind auch 20 Jahre NESTROY-Theaterpreis und 10 Jahre Österreichischer Filmpreis. 

Traditionelle Fixstarter bleiben auch 2020 das „Neujahrskonzert“, das „Sommernachtskonzert“, aktuelle Produktionen der Wiener Staatsoper („Cosìfan tutte“) und weitere Highlights der Festspiel-Hotspots Österreichs, wie etwa der Sommernachtsgala Grafenegg. Aufwendige Kulturdokumentationen beschäftigen sich u. a. mit Anton Bruckner und Franz Lehár, dazu kommen neue Folgen der Reihe „Orte der Kindheit“. „dokFilm“-Dokus zeigen „Adele Neuhauser auf Spurensuche“ oder wie man auf „Gleis 21 – bahnbrechend anders“ wohnt. „kulturMontag“-Dokumentationen widmen sich zudem auch 150 Jahre Adolf Loos, dem Künstlerhaus und dem Wiener Zeitgeist. Weiter geht es auch 2020 mit den „Liebesg’schichten und Heiratssachen“, erstmals mit Nina Horowitz, mit "Reiseckers Reisen“ und „Dein Land, mein Land“, einer Weiterentwicklung der erfolgreichen Bezirksdokureihe.

Vielfältiges Informationsangebot im ORF

ORF 2 blickt auf ein spannendes Wahljahr und berichtet intensiv über die drei Landtagswahlen in der Steiermark, im Burgenland und in Wien und auf die vielleicht wichtigste US-Wahl der jüngeren Geschichte. Unter dem Titel „Unser Klima – Unsere Zukunft“ präsentieren Tarek Leitner, Simone Stribl und Tobias Pötzelsberger u. a. Reportagen, Filme und Dokumentationen zu diesem Thema. Auch ,,MUTTER ERDE" steht – trimedial – im Frühjahr 2020 im Zeichen des Klimas. 

Der zeitgeschichtliche Schwerpunkt, dem 2020 umfassend Platz gegeben wird, ist „75 Jahre Kriegsende“ – u. a. mit den „Menschen & Mächte“-Dokumentationen „Hängt sie auf“ über die Gräuel der letzten Kriegstage und „Die Stunde Null“. „Universum History“ beschäftigt sich u. a. mit „Karl V.“ und dem „Aufstieg der Habsburger“.

Ein neues wöchentliches News-Magazin in der Primetime, tagesaktuelle Nachrichten in den ORF-1-„ZIB“-Ausgaben, ein lockerer Einstieg in den Vorabend mit „Magazin 1“ und noch mehr „Dok 1“-Eigenproduktionen, die gemeinsam mit „Talk 1“ regelmäßig  spannende Themenabende bilden, gehören ebenso zur ORF-1-Information wie Peter Kliens Polit-Satire „Gute Nacht Österreich“ oder auch die neue Reportageleiste „Das Leben ist schön“, die ab Februar 2020 einen humorvollen und authentischen Blick in Österreichs Lebenswelten wirft.

 

Atemberaubende Live-Bilder in ORF 1

Gerade (Sport-)Jahre verheißen einen heißen Sport-Sommer. Und so bietet der ORF Sport mit den Olympischen Sommerspielen in Tokio (24. Juli bis 9. August) samt Medaillenchancen für Österreich (etwa beim Klettern) und der erstmals in mehreren Ländern abgehaltenen EURO 2020 (12. Juni bis 12. Juli), für die sich Österreich mit großer Wahrscheinlichkeit qualifizierten wird, zwei absolute Topereignisse. Dazu kommen als weitere Highlights der Ski-Weltcup, der Skisprung-Weltcup, der ÖFB-Cup und die Formel-1-Saison.

Die Skiweltcup-Saison 2019/20 steht diesmal ganz im Zeichen der Frage, wer in die Fußstapfen von Marcel Hirscher tritt. Alle Weltcup-Rennen stehen in einer Gesamtlänge von rund 270 Stunden live und in HD produziert, spektakuläre Kamerafahrten inklusive, auf dem Programm von ORF 1 – vom Auftakt in Sölden bis zum Finale, das diesmal in Cortina stattfindet. Vom 12. Juni bis 12. Juli geht es dann – hoffentlich – auch für das Österreichische Nationalteam darum, bei der EURO möglichst weit zu kommen. Die Quali-Chancen für das Foda-Team sind intakt – ein Remis im direkten Duell gegen Nordmazedonien (live am 16. November in ORF 1) sichert die Qualifikation für Österreich. Das Besondere an dieser EM: Sie wird erstmals in elf europäischen Städten und einer asiatischen Stadt (Baku) ausgetragen. Das Finale steigt im Londoner Wembley-Stadion.

Vom 24. Juli bis zum 9. August blickt die Sportwelt nach Tokio. Bei den Olympischen Sommerspielen sind die Chancen Österreichs, Olympische Medaillen zu erringen, vielleicht so groß wie schon lange nicht – zuletzt wurden bei der Leichtathletik-WM gleich zwei Medaillen gewonnen, zudem ist Klettern erstmals olympische Disziplin.

Ideale Bühne für Ihren werbestarken Auftritt

Die größte Österreichweite gibt es nur im ORF-Fernsehen! Die vier Programmsäulen Information, Sport, Kultur und Unterhaltung sind das optimale Umfeld für große Werbewirkung. Qualität, Relevanz und Österreichbezug sind der Schlüssel zum Erfolg bei den Seherinnen und Sehern und bescheren den ORF-Sendern Top-Reichweiten und –Marktanteile. Gerne beraten wir Sie bei der Planung Ihrer Werbeerfolge in den Medien des ORF und freuen uns auf das persönliche Gespräch mit Ihnen!

Ihre Ansprechpartner/innen

Christopher Haberlehner
Leiter Sales
Fernsehen und Radio
+43 664 6278782
+43 1 87077-12298
Petra Silbermair
Leiterin Sales
Fernsehen und Radio
+43 664 6278969
+43 1 87077-14719
Mag. (FH) Matthias Seiringer
Leiter Sales
Digital
+43 664 8178492
+43 1 87077-15067
Dorit Wolkenstein
Leiterin Sales
Special Advertising
+43 664 6278975
+43 1 87077-14742

Buchen Sie Erfolg!