Junge Media-Löwen mit Biss

Die ersten Gewinner der Young Lions Competition Austria 2019 stehen fest

Als offizielle Festivalrepräsentanz des Cannes Lions International Festival of Creativity zeichnet die ORF-Enterprise auch für den Nachwuchsbewerb, die Young Lions Competition, verantwortlich. Die Mediakategorie wird in der nationalen Vorausscheidung von der ORF-Enterprise selbst ausgetragen, während die Kreativkategorien (Design, Digital und PR) in bewährter Zusammenarbeit mit dem Creativ Club Austria veranstaltet werden. Die Gewinnerteams der Kreativkategorien werden am 16. Mai 2019 verkündet.

Nähere Informationen und alle Details zu den Cannes Lions finden Sie direkt hier!

Attraktivierung des Media Award

Als Aufgabe wurde den Nachwuchstalenten diesmal eine B2B-Kommunikationsstrategie zur Attraktivierung des Media Award im Briefing vorgegeben, um die Einreichzahlen zu erhöhen und das Interesse am Award zu steigern. Die Jury für die Mediakategorie der Young Lions Competition Austria setzte sich aus Oliver Böhm (ORF-Enterprise), Joachim Feher (RMS Austria), Kathrin Feher (ORF-Enterprise), Andrea Groh (Gewista), Andreas Janzek (Kleine Zeitung), und Lorenz Schmidl (ORF-Enterprise) zusammen und repräsentierte damit auch einen Großteil der Media-Award-Initiatoren.

Für den diesjährigen Bewerb reichten Teams der Agenturen Carat Austria, Dentsu X, Havas Media, Initiative, MediaCom, Mindshare, Publicis, UM PanMedia und Wavemaker ein. Als Gewinnerteam setzten sich Cosma Handl und Maximilian Deimel von Carat Austria durch. Handl und Deimel werden Österreich in der Media-Kategorie der internationalen Young Lions Competition beim 66. Cannes Lions International Festival of Creativity vertreten, das von 17. bis 21. Juni 2019 stattfindet, und sich mit den besten Talenten der Welt messen.

„Das Konzept von Cosma Handl und Maximilian Deimel hat den Mehrwert der Young Lions Competition Austria eindrucksvoll unter Beweis gestellt: Nachwuchstalente bringen frische Lösungen für konkrete Aufgabenstellungen. Der Auftraggeber profitiert von einer Vielzahl guter Ideen mit jungem Zugang. Die Gewinnerarbeit beinhaltet wertvolle Anregungen für den Media Award, ist praktisch durchdacht und trifft die Anforderungen der Agenturen und Medien. Einige Ideen werden sich in der Kommunikation des Media Award sicher wiederfinden.“, fasst ORF-Enterprise-CEO Oliver Böhm zusammen.